Die Sprache der Pferde

Verbindung | Energie | Emotionen | Körper | Fühlen

Was passiert eigentlich, wenn wir bemerken, dass wir gar nicht miteinander kommunizieren können?

Wenn wir bemerken, dass wir eigentlich immer nur etwas wollen? Und gar nicht hinhören, was das Pferd dazu sagt? Es entweder nur widerwillig oder sehr unmotiviert irgendwie mitmacht? Wenn wir dann auch noch nur eine Bewertung für das Pferd über haben? 

Was passiert, wenn wir gar nicht die richtigen Fragen stellen und dann auch nicht auf die Antwort unseres Gegenüber warten - um letztendlich wirklich kommunizieren zu können?

Was ist, wenn wir bemerken, dass wir seine Sprache gar nicht "sprechen" können?

Wie fühlt sich dann unser Pferd? Und welche Reaktionen in ihm haben WIR dann ausgelöst?

Und was ist, wenn wir dann auch noch erfahren,. dass diese Sprache eine universell- energetische Sprache ist, die wir auch unter uns Menschen eine absolute Gültigkeit hat - und für eine wirkliche Verbindung sorgt.

hineinfühlen & verbinden

Die Verbindung Deiner inneren - mit Deiner äußeren Welt

Sprich die Sprache, die Du schon immer sprechen wolltest

  • Möchtest Du diese besondere Sprache erlernen?
  • Die Vokabeln kennen und können?
  • Für eine klare und liebevolle Kommunikation mit Deinem Pferd ?
  • Anstelle nur die Befehlsform zu beherrschen?
  • Möchtest Du wissen, was Dein Pferd über Dich denkt?
  • Warum es manchmal nicht so reagiert, wie Du erwartest hast?
  • Möchtest Du, das Dein Pferd Dir vertraut?
  • Erfahren wie die Sprache vom Sattel und vom Boden funktioniert?

Basis

Deine Seele kennt einen Zustand.

Einen Zustand, der Dir als Fundament dient. Der Dir den Frieden bringt, den Du suchst. Der Dir die Verbindungen ermöglicht. Der Dich in Sicherheit wiegt.

 

DU findest ihn IN Dir.

Und in jedem weisen Leader.

 

Vielleicht kannst Du ihn schon fühlen, wenn Du hier davon liest.

Oft suchen wir im Außen etwas "Begreiflich - Materielles" - für unseren, von mir hier genannten, Ego-Verstand (im Unterschied zum funktionellen, herzverbundenen Verstand), damit er irgendwie verstehen kann. Damit er erfährt, wie man zu dem Gewünschten kommt. Er möchte etwas "haben", etwas bekommen. Fordern. Er sucht oft wahllos, ohne auf die innere Stimme oder die inneren Sinne zu hören. 

So kaufen, konsumieren und verausgaben uns, um uns besser zu fühlen. Unsere fließende Energie wird blockiert und letztendlich verschwendet. Wir werden kraftlos. Es entsteht eine Energie des Drucks, des Kampfes, der Blockaden. In unserem Gegenüber, in der für uns wahrnehmbaren Außenwelt und in uns und unserem Körper natürlich. Und je mehr wir in diesem Modus "wollen", umso mehr Polarität - Gegendruck - bauen wir auf.

So wird auch niemals eine Kommunikation mit Deinem Pferd stattfinden. Es kann keine Verbindung geschaffen werden. Keine Balance und - oder Durchlässigkeit. Im Gegenteil. Es entstehen auch dort emotionale und körperliche Blockaden.

 

Dein Pferd wird Dir netterweise diesen Zustand immer wieder spiegeln.

Bis Du "begreifst" und fühlst.

 

Nur in der Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele kann auch unser Ego seinen erhofften Frieden finden - ohne wieder neue Polarität zu erschaffen. 

Übrigens: Das Ego und die erschaffene Realität daraus ist nicht zu bekämpfen ( wie so oft in den heutigen Workshps & co. vermarktet), sondern ALLES, was es uns zeigt, ist FÜR uns. Um zu erkennen. Den Perspektivwechsel zu automatisieren. Wir Menschen haben im Gegensatz zu den anderen Lebewesen dieses Ego genau dafür -  um zu erkennen, dass GENAU dieses Kämpfen nur wieder Kampf auslöst. Wir dürfen es nur in Liebe und Intelligenz integrieren und mitarbeiten lassen. Dazu brauchen wir natürlich erstmal das Wissen um diese Dinge - und  dann das Fundament des Gefühls).

 

"Es ist eine Suche, die uns nicht loslässt" - Buck Brannaman

 

Unser Herz ist der Zugang - das Tor zu unsere Seele. Nur aus diesem Zustand der Liebe heraus lässt sich alles kreieren - und auch heilen. 

Das Gefühl der bedingungslosen Liebe kennst Du. Es ist die Energie, die Dich erfasst, wenn Du bei Deinem Pferd bist, Deinen Hund beim schlafen zusiehst, wenn Du in den Wald gehst und atmest und den Duft der Bäume riechst ..am Meer stehst und in den Horizont schaust... oder das Glück hast einem Menschen zu begegnen, den Du bedingungslos liebst. Wer Kinder hat, weiß jetzt genau, wovon ich spreche.

Wenn Du in der Lage bis, diesen Zustand zu halten, obwohl im Außen alles hektisch wird - oder während Du eine Hilfe gibst - oder Frage an Dein Pferd stellst - hast Du es geschafft. Dein Fundament ist geschaffen. Vielleicht am ersten Tag nur 5 Sekunden, aber es wird mehr werden. Schritt für Schritt. Es wird eine himmlische Harmonie entstehen, wirkliche Kommunikation und Verständnis füreinander.

Der Anfang liegt in der Entscheidung. In der Entscheidung Dich jetzt über Dein Herz mit Deiner Seele zu verbinden und Deinen Herz-Verstand zu nutzen. In ihm zu leben.

 

"Die wichtigste Hilfe ist die Herzhilfe" - Jean-Claude Dysli

 

Und klar. Dieses Gefühl lässt sich verkörpern. Ja. Dein Körper spricht mit Dir - genauso wie mit Deinem Pferd. In ihm findest Du Deine Verankerung.

Eine Verankerung, die Dir Sicherheit gibt. Die Dich aber auch - und auch deswegen - im Fluß bleiben lässt. Die Dich in Deine Balance und Mitte bringt. Dein Atem haucht allem das Leben ein und verbindet, heilt und fokussiert.

 

 

 

 

 

 

+++ Dieses Seminar für Dich und Dein Pferd ist noch in Vorbereitung. +++

Bis bald!